Zu Produktinformationen springen
1 von 3

GEFANGENENSCHUHE 18. JAHRHUNDERT 2

GEFANGENENSCHUHE 18. JAHRHUNDERT 2

Normaler Preis €300,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €300,00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Weltweiter versand

ref: #RK00-232

Gefangeneneisen aus dem 18. Jahrhundert, schwere Fußfesseln mit Schlüssel, komplett aus Schmiedeeisen.

Der erste Ring wurde um einen der beiden Knöchel des Gefangenen geschlossen, indem die Kette durch die langen Glieder geführt wurde, der zweite wurde dann mit einem Vorhängeschloss verschlossen.

Ein Exemplar des gleichen Typs ist ausgestellt unter Sir Henry Wellcomes Museumssammlung

Guter Zustand, der Schlüssel funktioniert, kommt aber nicht mehr aus dem Schloss.

EPOCHE : 18. Jahrhundert
ABMESSUNGEN : 37cm
GRÖSSE : 14,5"

Im 18. Jahrhundert geschmiedete, aus rohem und massivem Metall gemeißelte Gefängniseisen repräsentierten die Brutalität, die dem damaligen Justizsystem innewohnte. Diese Fesseln wurden mit viel Fachwissen in Schmiedeeisen entworfen und zeichneten sich durch ihre bewusste Schlichtheit aus, ohne überflüssige Verzierungen, um ihre kompromisslose Funktionalität hervorzuheben. Die dicken Glieder und imposanten Handschellen wurden aus rohem Metall geschmiedet und leisteten diesen Instrumenten der Entbehrung unerschütterlichen Widerstand. Die raue Textur des rohen Metalls erinnerte an die harte Realität des Lebens hinter Gittern und betonte die Härte der verhängten Strafen. Besonderes Augenmerk legten die damaligen Handwerker auf die Robustheit der Eisen, wohl wissend, dass ihr Hauptzweck darin bestand, Gefangene auf unnachgiebige Weise ihrer Freiheit zu berauben. So zeugen diese rohen Metallfesseln aus dem 18. Jahrhundert von der unerbittlichen Strenge, die das Gefängnissystem dieser Zeit kennzeichnete.

Vollständige Details anzeigen