Zu Produktinformationen springen
1 von 6

ANTI-BISS-HALSKETTE 18. JAHRHUNDERT (3)

ANTI-BISS-HALSKETTE 18. JAHRHUNDERT (3)

Normaler Preis €400,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €400,00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Weltweiter versand

ref: #RK00-361

Beeindruckender und äußerst seltener Beißschutzkragen aus gegliedertem Schmiedeeisen aus dem 18. Jahrhundert.

Halsumfang: 34 cm (13,4 Zoll)

EPOCHE : 18. Jahrhundert
ABMESSUNGEN : 15cm x 12cm
GRÖSSE : 5,9" x 4,7"

Archäologische Funde weisen auf die Verwendung von Bissschutzhalsbändern bereits im Mittelalter hin. An mittelalterlichen Stätten wurden Gegenstände wie Metallketten mit nach außen gerichteten Stacheln oder Dornen gefunden. Diese Halsbänder wurden normalerweise Haustieren, insbesondere Hunden, um den Hals gebunden, um sie vor Angriffen von Wölfen zu schützen. Allerdings deuten vereinzelte Beweise darauf hin, dass Menschen sie möglicherweise auch getragen haben, nicht nur, um sich vor Wölfen, sondern auch vor anderen übernatürlichen Wesen zu schützen.
Obwohl es nicht viele historische und archäologische Beweise gibt, gibt es genügend Beweise dafür, dass diese Praxis zumindest spärlich vorkam. Das Bedürfnis, sich vor Raubtieren zu schützen, gepaart mit kulturellen und abergläubischen Einflüssen könnte manche Menschen dazu motiviert haben, diese Halsbänder zu übernehmen.

Vollständige Details anzeigen